Fred Luks

Dr. Fred Luks hat in Hamburg und Honolulu Volkswirtschaftslehre studiert. Er beschäftigt sich seit langem in Forschung, Lehre und Management mit Zukunftsfragen. Fred hat zu diesem Themenbereich zahlreiche Publikationen vorgelegt. Er war Vorsitzender der Vereinigung für Ökologische Ökonomie. Zu seinen beruflichen Stationen gehören die Leitung eines interdisziplinären Forschungsprojekts, eine Gastprofessur an der Universität Hamburg, die Tätigkeit als Nachhaltigkeitsmanager eines großen Unternehmens und die Leitung des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der Wirtschaftsuniversität Wien. Er bloggt unter www.fredluks.com. Zu seinem Büchern gehören „Nachhaltigkeit“ (2002), „Endlich im Endlichen“ (2010), „Die Zukunft des Wachstums“ (2. Auflage 2013) und „Öko-Populismus“ (2014) und „Ausnahmezustand“.

 

Paul Ettl

Paul Ettl MBA studierte Mathematik, Philosophie, Politik und Theologie in Salzburg. Er war IT-Unternehmer von 1983 bis 2013 (Firma mit 11 Mitarbeitern an 4 Standorten). Er ist seit mehreren Jahren im Gemeinderat Aschach/Donau aktiv tätig und in der WKO. Er ist Mitglied des Bundesvorstandes der CSR-Consultants Experts Group in der WKO. Er ist Mitbegründer und Direktor der Friedensakademie Linz (seit 2010). Zusätzlich engagiert er sich als Referent und in anderen Funktion für die Gemeinwohl-Ökonomie. Dabei ist er Gründungsmitglied und 6 Jahre im Vorstand des “Gründungsvereins” (Wien, für die ganze Welt zuständig), Gründungsmitglied und Vorstandsmitglied im Verein GWÖ OÖ sowie “Pionier”, d.h. der erste, der die Gemeinwohl-Bilanz 2011 erstellt für sein Unternehmen erstellt hat.

Daniel Streit

Daniel Streit, MSc (*1992) schloss 2018 sein Studium in Salzburg als Psychologe ab. Im Zuge des Studiums begann sich Daniel für menschliches Erleben und Verhalten, aber auch für Data Science zu interessieren und nahm zusätzlich den Master-Studiengang Data Science auf. Für ihn sind die individuellen Werte und die darin begründete Motivation für ökologisch-nachhaltiges Verhalten von grundlegendem Interesse.

 

Aufgaben:

  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt Frühjahr und Herbst 2019

Johanna Morandell

Johanna Morandell arbeitet bei der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation #aufstehn – einer wachsenden Community engagierter Menschen, die sich für progressive Politik, soziale und ökonomische Fairness und ökologische Verantwortung einsetzen. Sie koordiniert die Petitionsplattform mein.aufstehn.at und unterstützt die engagierten Petitionsstarter*innen bei ihren Anliegen. Schon während ihres Biologiestudiums setzte sie sich bei verschiedenen NGOs für Umweltschutz und Menschenrechte ein. Neben ihrem Engagement bei #aufstehn macht sie ihren Master in Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der BOKU.

Roland Alton

Dr. Roland Alton lehrt und forscht an der FH Vorarlberg im Bereich Kommunikationsdesign und leitet die fairkom Gesellschaft. Herausgeber von “Ethify Yourself”, Sprecher von Creative Commons Österreich, engagiert sich für Open Source, Promotor von FairCoin. 1964 geboren in Zürich, aufgewachsen in Tirol, Studium der Informatik und Medienkunst in Wien, seit 1994 Unternehmer, lebt seit der Jahrtausendwende nach der 4-in-1 Perspektive, hat drei Kinder großgezogen, bezahlt in vier Währungen, nützt drei Fahrräder, fährt nicht Auto und fliegt nicht mehr, verwendet upcycled Hardware und heizt in einem 300 Jahre alten Rheintalhaus in Dornbirn mit Holz. http://roland.alton.at

René Hartinger

René Hartinger, MBA (*1984) ist gelernter Buchhändler und hat Ausbildungen in den Bereichen Umweltchemie, Umweltschutzmanagement und Betriebswirtschaftslehre absolviert. Er beschäftigt sich seit etwa 15 Jahren mit nachhaltiger Entwicklung. Renes Arbeitsschwerpunkt liegt seit 2016 auf den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen – in diesen sieht er ein bedeutendes Potential, die Menschen zu verbinden, und den Wandel hin zu einer nachhaltigen Entwicklung voranzutreiben. Seine Masterarbeit über Chancen und Perspektiven nachhaltigen Wirtschaftens von Klein- und Mittelbetrieben in Wien wurde mit dem wissenschaftlichen Förderpreis 2017 der Wiener Umweltschutzabteilung ausgezeichnet. Er hat als Projektleiter SDG Watch Austria mit aufgebaut und ist seit September 2018 Generalsekretär des Ökosozialen Forums Wien.

 

Aufgaben:

  • Referent: Öko-Projektwerkstatt Frühjahr 2019
  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt Frühjahr & Herbst 2019, SDG @ PEAL

Harald Rechberger

Mag. Harald Rechberger BA (*1989) ist Lehrkraft im BRG Hamerling in Linz und ist weiters als Referent bei der Kath. Jugend Oberösterreich tätig, wo er an verschiedenen Projekten mit Lehrlingen und Jugendlichen arbeitet. Nach seinem Lehramtstudium an der Universität Wien (Fächer: GSPB und Psychologie/Philosophie), welches er mit Schwerpunkt in Wirtschafts- und Sozialgeschichte abschloss, intensivierte Harald seine Erfahrungen im Bereich der Umwelt- und Erlebnispädagogik und arbeitete in diversen außerschulischen Einrichtungen mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Neben einem Workshop-Portfolio zu den Bereichen Berufsorientierung, Teambuilding, Menschenrechtsbildung und Politischer Bildung, gilt sein Interesse den Themen Umweltgeschichte, Globales Lernen, Partizipationsprozesse und den SDGs.

 

Aufgaben:

  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt Frühjahr & Herbst 2019

Katharina Toth

Katharina Toth, MSc (*1992) ist seit September 2018 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin auf der BOKU. Im Zuge ihrer Masterarbeit und eines Verwaltungspraktikums beim Büro für Zukunftsfragen (Stabstelle der Vorarlberger Landesregierung) spezialisierte sich Katharina auf kreative Partizipationsverfahren. Auf der BOKU ist sie für die Gestaltung eines Visionsprozesses mit Jungpolitiker*innen im Rahmen eines Klimawandelkommunikations-Projekts verantwortlich. Seit Februar 2020 entwickelt sie in einem weiteren Forschungsprojekt an der BOKU ein Klimaaktionsspiel. Katharina studierte Internationale Entwicklung auf der Universität Wien sowie Umweltwissenschaften mit dem Schwerpunkt Klimawandel an der BOKU und der  University of Copenhagen. Privat setzt sie sich in unterschiedlichen Initiativen für eine nachhaltige und klimagerechte Welt ein.

Aufgaben:

  • Vorstandsvorsitzender-Stellvertreterin: Ökovernetzungsförderverein
  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt, Online-Summit, etc.

David Steinwender

David Steinwender, MSc (*1990) studierte nach dem Lehrabschluss als Informationstechnologe Umweltsystemwissenschaften mit Fachschwerpunkt Geographie. David verknüpfte sein Studium mit seinem großteils ehrenamtlichen Engagement und war an der Universität Graz 2012/2013 studentischer Mitarbeiter sowie an der ÖH Uni Graz für den Sachbereich Nachhaltigkeit zuständig (2013-2016). 2013 hat er die Plattform Grazer Gemeinschaftsgärten und Forum Urbanes Gärtnern (für das er jetzt noch tätig ist) aufgebaut und ist Vorstandsvorsitzender von Transition Graz. Seit 2017 beschäftigt sich David verstärkt mit dem Bereich “Bildung für nachhaltige Entwicklung” und “Resilienz im ländlichen Raum” und baut eine österreichweite Plattform, forum n, für Studierende und Initiativen im Hochschulnachhaltigkeitsbereich auf.

 

Aufgaben:

  • Vorstandsvorsitzender: Ökovernetzungsförderverein
  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt Frühjahr & Herbst 2019, SDG @ PEAL