Anna Rath

Anna Rath (*1996) studiert Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaftslehre und Sozioökonomie an der WU Wien. Im Zuge des Studiums konnte sie ihr privates Interesse an Themen der Nachhaltigkeit und sozialer Gerechtigkeit auch auf theoretischer Ebene vertiefen. Zusätzlich sind ethische und moralische Fragen in Bezug auf wirtschaftliches und gesellschaftliches Handeln und ein interdisziplinärer Zugang der Ökonomie ihre Interessensschwerpunkte. Mit dem Engagement in der Ökovernetzung und anderen Erfahrungen in den Bereichen der Nachhaltigkeit und der humanitären Hilfe versucht sie den Zusammenhang von theoretischen Überlegungen und praktischem Handeln besser zu verstehen.

Aufgaben:

  • Projekte: Öko-Projektwerkstatt Herbst 2019

Dr. Iris Kunze

Dr. Iris Kunze ist seit 2001 Forscherin und Projektmanagerin im Bereich Gemeinschaft, nachhaltige Lebensweise, soziale Innovationen und zivilgesellschaftliche Bewegungen. Nach der Etablierung des Forschungs- und Lehrschwerpunkt Gemeinschaftsforschung an der Universität Münster von 2001 bis 2011, arbeitet sie an der Universität für Bodenkultur Wien (BOKU) am Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit (GWN). Iris forscht in internationalen Forschungsprojekten über soziale Innovationen für Nachhaltigkeit, wo sie in den letzten Jahren mehrere globale Bewegungen (Ökodörfer, Co-housing, Slow Food) auf deren gesellschaftliches Wandlungspotential und deren interne Prozesse untersucht hat. Iris ist Mitbegründerin des Instituts für Integrale Studien (IFIS), Freiburg, Collaboratory- Prozess-Begleiterin für multistakeholder-Prozesse, engagiert in sozialökologischen Bewegungen wie „Transition Town“ und dem Global Ecovillage Network. Iris lebte in mehreren Gemeinschaftsprojekten, von 1999-2001 im ‘anders-leben-Projekt’ Soest und im connection-Zentrum und von 2016 bis 2019 im Ökodorf Sieben Linden. Persönliche Webseite mit zahlreichen Veröffentlichungen: http://www.community-research.eu