Unsere Ziele und Beweggründe

Unser Zugang basiert auf gegenseitigem Respekt und gelebtem Respekt vor der Natur, sowie auf dem gemeinsamen Interesse, ein kritisches Bewusstsein für eigene Wirkfelder im Nachhaltigkeitsbereich zu erleben. Das Hinterfragen des eigenen Lebensstils, ein Bewusstsein über die eigene Selbstwirksamkeit im Rahmen gesellschaftlicher und politischer (Partizipations)Prozesse, die kritische Auseinandersetzung mit strukturellen Merkmale von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft haben dabei genauso Platz wie die Vermittlung praxisorientierter Methoden zur Organisation von Meetings & Projekten. Auch Teambuilding, Persönlichkeitsbildung und ein gelebtes, respektvolles und achtsames Miteinander haben in unserer Arbeit einen besonderen Stellenwert.

Der Ökovernetzungsförderverein möchte durch seine Angebote einen lebendigen Zugang zu nachhaltiger Entwicklung für „Kopf, Herz und Hände“ der Teilnehmer*innen anbieten und erfahrbar machen. Wir bestärken uns nicht nur gegenseitig in unserem Tun, sondern wir wollen auch gemeinsam Initiativen und Projekte weiterentwickeln und fördern.

Zielgruppenorientierte Projektbegleitung und die Vermittlung praktischer Fähigkeiten und theoretischer Inhalte eines solidarischen Miteinanders bilden dabei das erprobte Setting für nachhaltige, wirksame Vernetzung. Wir setzen dabei auf fundierte Vortragende, praxisorientierte Workshops, Formate zum Training eigener Kompetenzen sowie auf Methoden zur Projektgestaltung und Projektentwicklung – beispielsweise jene des Art of Hosting & Harvesting.

Hier findest du mehr über unsere Angebote.